Hoher Stromverbrauch - kleine Dachfläche: Prime Energy Development realisiert Lösung

Bei der Projektierung der Photovoltaik-Anlage für die Company Center GmbH in Lörrach bestand folgende Ausgangslage: Der Jahres-Eigenstromverbrauch des Gebäudes ist mit 1 Mio kWh sehr hoch. Doch die Dachfläche ist im Verhältnis dazu klein.

Dennoch gelang es, eine Anlage zu erstellen mit einer Leistung von 174 kWp . Der Eigenstromanteil daran beträgt 121 kWh/a. Erreicht wurde dies durch folgende Maßnahmen

1. Einsatz von Hochleistungsmodulen der Firma Benq mit 330 Watt, die preislich im oberen Segment liegen.

2. Mit dem SMA-Core 1 wurde einer der besten Wechselrichter verbaut.

Die Mehrkosten können mit einem halben Jahr längerer Amortisationszeit finanziert werden. Die Investition beträgt 205'400.--, die Stromgestehungskosten liegen bei 0,04 pro kWh, die Amortisation ist in weniger als 8 Jahren möglich und die Rendite liegt im zweistelligen Bereich.

Das beweist: Gute Qualität lohnt sich und ist nachweisbar rentabel! Auch wenn die Investition am Anfang etwas höher ausfällt.

Für weitere Auskunft und Anfragen für den Bau einer Photovoltaik-Anlage wenden Sie sich die Prime Energy Development AG.

Bilder: Dach und Baufortschritt (Stand Dez. 17). Fertigstellung geplant auf Ende März 17.

Bilder der fertigen Anlage folgen.

Hochleistungsmodule:

Wechselrichter:

#PrimeEnergy #PrimeEnergyDevelopment #Photovoltaik #Hochleistungsanlag #hoherEigenstromverbrauch

Unternehmer und Solarpionier, Heraus-geber dieses Blogs, Blogautor 

Früherer Leiter Bau & Immobilien bei Bargella Invest AG,
Blogautor

CEO bei PrimeEnergy Cleantech SA,
Blogautor

Früherer Geschäftsführer der  Prime Energy Development AG,
Blogautor

Keinen Beitrag mehr verpassen!
Aktuelle Beiträge: